Internationaler Frauentag 2012: Emanzipation oder Gleichstellung?

06.03.2012

Bild zur News

Die Quotendiskussion ist endlich einmal in aller Munde: Pünktlich zum Internationalen Frauentag meldet sich die EU-Justizkommissarin Viviane Reding zu Wort. Die deutschen Regelungen in Form von "Flexi-Quote" und "freiwilliger Selbstverpflichtung" reichen auch ihr nicht mehr aus: Wenn Deutschland nicht endlich eine verpflichtende Frauenquote einführt, wird sie auf EU-Ebene eine entsprechende Regelung auf den Weg bringen.

Gute Erfahrungen mit der Quote machen wir von Bündnis 90/Die Grünen schon seit über 25 Jahren. In unserer Stadt gibt es dagegen noch viel zu tun. Wir fordern den Berliner Senat auf, endlich die Benachteiligung von Frauen in den Spitzen von öffentlichen Unternehmen und der Verwaltung zu beenden! "Wir wissen aus eigener Erfahrung: Die Quote ist das beste Mittel um zu erreichen, dass auch Frauen angemessen berücksichtigt werden" sagt Landesvorsitzende Bettina Jarasch. " „Dass Frauen im 3. Jahrtausend immer noch schlechter bezahlt werden, ist unerträglich. Gleichstellung und gleicher Lohn sind trotz knapper Kassen kein Luxusproblem. Wir brauchen mehr als freiwillige Selbstverpflichtungen. Das hat die Geschichte lang genug bewiesen", sagt Christine Wübbena, frauenpolitische Sprecherin im Landesvorstand.

Anlässlich des Frauentages befassen wir uns mit dem Stand der Gleichstellung vor Ort: "Emanzipation oder Gleichstellung? Chancen und Grenzen von Gleichstellungspolitik in den Bezirken" ist das Thema unserer diesjährigen Veranstaltung.

In Zeiten knapper Kassen geraten auch Projekte und Initiativen im Bereich der Frauen- und Gleichstellungspolitik zunehmend unter Druck. Die Rahmenbedingungen in den Berliner Bezirken sind dabei sehr unterschiedlich. Bei unserem grünen Frauenempfang wollen wir uns über Projekte, Initativen, Rahmenbedingungen und Strukturen der Frauen- und Gleichstellungspolitik in den Bezirken austauschen.

Zeit: 8.3.2012 von 19:00 bis 22:00Uhr

Ort: "Brennbar" Alte Feuerwache, Axel-Springer-Straße 40-41, 10969 Berlin

Anmeldungen: audrey [dot] podann [at] gruene-berlin [dot] de

P.S. Sorry, Männer: Women only!

Abgelegt in:
Weiter