LAG Wirtschaft und Finanzen

Herzlich Willkommen bei der Abteilung Wirtschaft & Finanzen des Landesverbands Berlin von Bündnis 90 / Die Grünen!

Wir beschäftigen uns mit allen Themen, die die Wirtschafts- Finanz- und Haushaltspolitik betreffen. Bei den Treffen wechseln sich inhaltliche Schwerpunkte und Diskussionen über aktuelle Entwicklungen ab. Daneben sind wir auch eine ganz normale Parteigliederung mit entsprechendem Bedarf an Personalpolitik und Berichten aus dem Parteileben. Generell sind alle InteressentInnen herzlich zu den Treffen der LAG herzlich willkommen. Unsere Treffen finden alle 14-Tage in der Bundesgeschäftsstelle statt.

_________________________________________________________

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

unser nächstes Treffen findest statt am:

    Donnerstag, den 19.3.2015
    um 19.00 Uhr in der

Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN,
Platz vor dem Neuen Tor 1,
10115 Berlin.

Tagesordnung:

  • BAG Vorbereitung
  • LDK Vorbereitung
  • Berichte
  • Sonstiges

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem wir uns auf der letzten Sitzung mit dem Thema Kreislaufwirtschaft beschäftigt haben, müssen wir unsere Projektdiskussion für aktuelles kurz unterbrechen.

Zuerst wollen wir uns mit der BAG-Sitzung vom 20.3. bis 22.3. in Bremen beschäftigen.
Auf der Sitzung der Bundesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Finanzen wird es um folgende Themen gehen:
•    Erbschaftssteuer für Unternehmen
•    Wirtschaftlicher Rahmen für eine erfolgreiche Energiewende
•    Politische Stellschrauben für die Solidarische Ökonomie
•    Bund-Länder-Finanzen und Föderalismusreform

Im Weiteren werden wir die Antragslage zur LDK am 21.3.2015 beraten.
Im Leitantrag geht es um den Wohnungsbau
Dann wird es noch einige Satzungsänderungen geben und Wahlen zum Landesvorstand.
Außerdem wird es weitere Anträge zu unterschiedlichen Themen geben.
Wer mehr wissen will, kann die Anträge unter folgender Adresse ansehen.

Soweit wir noch Zeit zur Verfügung haben, wollen wir bereden wie wir mit unserem Projekteprozess weiter voran kommen.
Berichte und Hinweise werden dann den Abschluss bilden

Wolfgang & Eleonore

Unsere nächsten Termine sind:
16.4. / 30.4. / 21.5. / 04.6. / 18.6. / 2.7. /
23.7. (Ferien evtl.) / 6.8. (Ferien evtl.) / 20.8. (Ferien evtl.) /
3.9. / 17.9. / 1.10. / 15.10. / 5.11. / 19.11. / 3.12. / 17.12.

_________________________________________________________

16.3.2013 Pressemitteilung

Zum Leitantrag „Anders Wirtschaften“ auf dem heutigen Landesparteitag erklären Carola Wesbuer, Wolfgang Remmers und Bola Olalowo, MdA für die Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Finanzen von Bündnis 90/Die Grünen

Wir Grünen wollen zukünftig anders Wirtschaften! Das bedeutet in erster Linie eine schnellstmögliche und sozial abgefederte Abkehr von dem selbstzerstörerischen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen. Deshalb steht für uns fest, dass die Art wie wir produzieren, ressourcensparender werden muss. Dass die Art wie wir konsumieren, fairer werden muss. Dass die Art wie wir Unternehmen organisieren, demokratischer werden muss.
Berlin hat das Potential, eine ökologische Modellregion zu werden. Neben den wissenschaftlichen Kompetenzen in dieser Stadt, bietet die vielfältige Unternehmenslandschaft Berlins die Kreativität und Flexibilität, zukunftsorientierte Produkte zu entwickeln. Viele  Berlinerinnen und Berliner sind verantwortungsbewusste MarktteilnehmerInnen, die für ökologische und soziale Innovationen offen sind und sie unterstützen. Es gilt, dieses kreative Potential für die ökologisch-soziale Modernisierung zu nutzen und die Innovationsbereitschaft zu fördern.
Für uns Bündnis-Grüne ist Wirtschaft kein Selbstzweck, sondern Mittel zur Sicherung bestmöglicher Lebensbedingungen für die gegenwärtigen und die kommenden Generationen. Für die Transformation der Wirtschaft werden wir zukünftig auch neue Formen der Organisation von Unternehmen benötigen, die eine breitere Einbeziehung in Entscheidungsfindung ermöglichen, wie dies heute schon in der Solidarischen Ökonomie praktiziert wird.
Innovative Konzepte, die die Idee des "Anders Wirtschaftens" umsetzen, brauchen Freiraum für ihre Erprobung. Aufgabe Bündnis-Grüner Wirtschaftspolitik ist es, diese kreativen Potentiale für die ökologisch-soziale Modernisierung aufzuspüren und zu unterstützen.

_________________________________________________________

21.2.2013

Die LAG-Wirtschaft und Finanzen trauert um

Dietmar Lingemann

 

Dietmar Lingemann

Dietmar Lingemann Foto: Christian Könneke

Wir behalten Dietmar als Freund in Erinnerung, mit dem sich trefflich streiten ließ, ohne in Streit zu geraten. Dietmar war bis zu seiner Erkrankung langjähriger Sprecher der LAG.
Seine politischen Analysen, seine Art, die Welt zu betrachten, hat uns immer inspiriert und vielen den Zugang zur Politik eröffnet und werden uns in unserer Arbeit weiterhin begleiten.

Lieber Dietmar, wir danken Dir für die vielen Jahre gemeinsamen Eintretens für eine emanzipatorische und faire Politik.
Du wirst uns fehlen.

Dietmar ist nach langer Krankheit am 21.2.2013 gestorben.

_______________________

Nachrichten

03.09.2012

Besuchsreihe Solidarische Ökonomie

In den nächsten Monaten wollen wir verschiedene Unternehmen und Initiativen der solidarischen Ökonomie besuchen.
Die Besuchsreihe wird im nächsten Jahr fortgesetzt. 

Unser 2. Besuch: 31.10.2012 bei Oktoberdruck
Bericht vom Besuch bei Oktoberdruck in Friedrichshain

39 Jahren Oktoberdruck – Eine Betriebsbesichtigung.

Auf unserer Besuchertour zu Betrieben, die anders wirtschaften, haben wir am 31.10.2012 die West-Berliner Legende "Oktoberdruck" besucht. Als Oktoberdruck 1973 von Studierenden gegründet wurde, standen neben dem professionellen Druckerzeugnis das selbstbestimmte Arbeiten und die politische Auseinandersetzung im Mittelpunkt.
Martina Fuchs-Buschbeck vom Vorstand hat uns versichert, dass das auch heute nicht anders ist.

 

Begrüßung und Produktbeispiele (Foto: C. Wesbuer)

Heute gehört Oktoberdruck mit 22 MitarbeiterInnen, 2 Auszubildenden und einem Umsatz von 2,5 Mio. € zu den führenden Offsetdruckereien in Berlin. 

In den 39 Jahren des Bestehens gab es ein stetes auf und ab. Neue Technik hat die alte verdrängt. Umsatz-Wachstum zog eine Vermehrung der KollektivistInnen nach sich. Was bei wenigen noch am Küchentisch ausgehandelt werden konnte, musste bald in anderen Strukturen entschieden werden, die auch im weiteren Verlauf immer wieder neu ausgehandelt wurden. Um personellen Wechsel zu ermöglichen wurde mehrmals die Unternehmensform angepasst. Heute ist Oktoberdruck eine soziale Aktiengesellschaft. Die Anzahl der Beschäftigten musste erst kürzlich den aktuellen Umsatzzahlen angepasst und reduziert werden. "Entlassungen" in einem selbstverwalteten Betrieb ist keine einfache Angelegenheit, aber auch das wurde so solidarisch ausgehandelt wie es eben ging. Was daneben noch „anders“ ist bei Oktoberdruck? Das Unternehmen gehört den MitarbeiterInnen, Entscheidungen werden möglichst im Plenum getroffen und alle verdienen das selbe, nur der Vorstand bekommt noch eine kleine Aufwandsentschädigung zusätzlich.
Transparenz wird bei Oktoberdruck groß geschrieben. Deshalb stehen die Druckmaschinen nur durch eine Glaswand von den Büroräumen getrennt auf derselben Ebene. Es gibt keine kleinen Besprechungsräume, in denen „Deals“ gemacht werden können, verhandelt und besprochen wird im großzügigen Durchgangsbereich zwischen den anderen Büros, die ebenfalls zumindest teilweise Glaswände haben.

 

Hier werden die Druckvorlagen hergestellt (Foto: C. Wesbuer)

Oktoberdruck hat seinen Sitz seit geraumer Zeit in der Oberbaumcity und bezeichnet sich als die erste Adresse für umweltbewusstes und Ressourcen schonendes Drucken in Berlin. 1995 wurde das Umweltmanagementsystem EMAS eingeführt. EMAS ist ein Gemeinschaftssystem für ein freiwilliges Umweltmanagement. Es ist ein von der EU 1993 entwickeltes Instrument für Unternehmen, die ihre Umweltleistungen verbessern wollen.
Doch die Lage wird schwieriger. In der Region Berlin-Brandenburg gibt es erhebliche Überkapazitäten an Druckereien. Onlinedruck und Niedrigstpreise haben seit geraumer Zeit zu diversen Insolvenzen geführt. Doch die Druckkapazitäten einer insolventen Druckerei verschwinden nicht einfach vom Markt. Sie produzieren mit anderen BesitzerInnen und zu anderen Bedingungen weiter. Die Preise sinken, der ganze Markt befindet sich im Umbruch.

Doch ein gutes Druckerzeugnis mit einer fachkundigen Beratung, produziert unter guten Arbeitsbedingungen, mit Löhnen, von denen die MitarbeiterInnen leben können, haben ihren Preis.

Diese Herausforderung macht auch vor Oktoberdruck nicht halt.

Wir danken Oktoberdruck für die gewonnenen Erkenntnisse, wünschen Euch alles Gute und hoffen, dass wir unsere "Stachligen Argumente" noch möglichst lange bei Euch drucken können.

 

 

Unser 1. Besuch: 8.10. bei AfB Social and Green IT 

Bericht vom Unternehmensbesuch AfB, auf dem Gelände der alten Mälzerei in Schöneberg

Kann es ein Unternehmen geben, dass hohe soziale und ökologische Standards einhält, selbst die Umwelt nicht be- sondern entlastet und dass sich ohne Subventionen und Sonderbehandlung am Markt behaupten kann? 

Wie das geht, hat uns der Firmengründer Paul Cvilak von AfB (Arbeit für Behinderte) gezeigt.  

Begrüßung im Verkaufsraum
Bei der Begrüßung im Verkaufsraum
(Foto: Melanie Zagrean)

Am 8. Oktober konnten wir uns mit einer Gruppe von 15 interessierten Berliner Grünen auf dem Gelände der alten Mälzerei in Schöneberg ansehen, wie ausgemusterte Unternehmenshardware (vom Smartphone über Drucker und Notebooks bis zu PCs) gelagert, deren Daten zertifiziert gelöscht werden und wie die Geräte wieder aufbereitet in den Wiederverkauf gelangen, oder zerlegt ins Recycling gehen. Durch die Weiterverwendung werden Ressourcen eingespart und die abgebenden Unternehmen können eine zeritifizierte Entsorgung nachweisen. Mit dieser Idee wurden in den letzten sieben Jahren zehn Standorte entwickelt und 160 Arbeitsplätze, die zu 50 Prozent durch Menschen mit Behinderungen besetzt sind, geschaffen.

Im Lager werden die Geräte professionell gelagert
Im Lager werden die Geräte professionell gelagert
(Foto: Melanie Zagrean)

Das Geschäftsmodell funktioniert – AfB ist Dienstleister für große Unternehmen, und finanziert sich ausschließlich durch den Wiederverkauf der, durch den eigenen Fuhrpark abgeholten und wieder aufbereiteten, Geräte. Außer den allgemein zugänglichen Förderungen für die Eingliederung behinderter Menschen ins Berufsleben hat AfB nach eigenen Angaben keine Fördermittel in Anspruch genommen. Ganz im Gegenteil. So konnten beispielsweise Schulen in Baden-Württemberg günstige Computer bekommen, die vorher in den Landesverwaltungen ausgemustert wurden.

Nach einem qualifiziertem Test werden die Geräte wieder in den Verkauf
Nach einem qualifiziertem Test kommen die Geräte wieder in den Verkauf
(Foto: Melanie Zagrean)

Der Herausforderung:
Das Geschäft ist kapitalintensiv. Ohne den Unternehmergeist von Paul Cvilak und seine Bereitschaft selbst viel Geld in diese Idee zu investieren, hätte es nicht funktioniert

Was er sich von der Politik wünscht:
Keine Sonderbehandlung, keine Subventionen. Gerade für die MitarbeiterInnen mit Behinderung ist es wichtig, dass sie „normale Arbeitsplätze“ in einem „normalen Wirtschaftsunternehmen“ haben. 

Aber eins könnten wir doch für ihn machen:
Darüber reden, damit die Idee bekannter wird und sie neue Kooperationspartner gewinnen, die ihre Dienstleistungen künftig in Anspruch nehmen.

 

Hier gibt es einige Links zum weiterlesen.

Es gibt sicherlich noch viel ehr Projekte, die es verdient hätten hier aufgeführt zu werden. Hier wollen wir nur beispielhaft zeigen, was heute schon funktioniert. Nicht alle Projekte die hier verlinkt sind spiegeln  unsere Meinung in allen Aspekten  wieder. Wir sind dennoch der Ansicht, dass es gut ist, möglichst viele Eindrücke zu sammeln, um sich ein Bild über die vielen Möglichkeiten zu machen.

Überblicke und Studien:
In vielen Instituten wird über die Solidarische Ökonomie geforscht. Hier ein kleiner Ausschnitt.

  • Das Technologienetzwerk Berlin TechNet arbeitet seit 1987 zum Thema Solidarische Ökonomie und forscht dazu nicht nur in Berlin, sondern weltweit.
    2007 hat das TechNet eine Erhebung über das Potential der SolidarischenÖ konomie im Ostteil der Stadt durchgeführt. Hier geht es zum Abschlussbericht "Soziale Ökonomie in Berlin"
  • Auch das netz NRW, der Wirtschaftsverband für klein- und Kleinstunternehmen aus Dienstleistung, Handel und Handwerk sowie für soziale, soziokulturelle und ökologisch orientierte Unternehmen in NRW, beschäftigt sich mit dem Thema.
  • Eine alte Unternehmen sform in der sich solidarischen Ökonomie schon sehr lange organisiert ist die Genossenschaft. INNOVA eG ist eine solche Organisation, die bei Neugründungen beratend zur Seite steht.

Forschung und Lehre in Deutschland:
Auch an Universitäten ist dieses Thema nicht unbekannt.

  • Die Mercatorstiftung betreibt den Forschungsverbund "Innovatives Soziales Handeln - Social Entrepreneur"
  • Weiterbildungsangebote zu diesem Thema gibt es einige. Hier geht es beispielsweise zum Curriculum von Cest.

Anders Wirtschaften und Leben:
Hier wollen wir verschiedene Projekte vorstellen.

  • Das Projekt ExRotaprint hat das alte Gelände im Wedding auf der Basis von Erbpacht übernommen und bietet vielen KleinunternehmerInnen und KünstlerInnen ein produktives Umfeld.
  • Die Regenbogenfabrik in Kreutzberg bietet nicht nur Lebensraum, sondern auch Arbeitsplätze und Kultur.
  • Die Selbstbau eG organisiert bezahlbares und selbstbestimmtes Leben und Wohnen
  •  AfB Social and Green IT ist ein Projek in dem gebrauchte IT aufgearbeitet wird und wieder in den Verkehr bringt.
  • Auf dem Stadtgut Blankenfelde leben ca. 70 Menschen, die generationsübergreifendes Wohnen, Handwerk, Gärtnern und Projekte aller Art unter einen Hut bringen wollen.
08.08.2011

Das Terminarchiv der LAG-Wirtschaft&Finanzen

Das Terminarchiv der LAG-Wirtschaft

05.06.2011

Hier findet ihr die alten Einladungen der LAG-Wirtschaft und andere interessante Termin

 

zurück______________________________________________________

20.06.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Inhalt:    Tagesordnung:
-   Ökonomie und Zivilgesellschaft
-    Planung zweites Halbjahr
-    Berichte
-    Sonstiges

Auf unserer Sitzung wollen wir uns mit dem Thema „Ökonomie und Zivilgesellschaft“ befassen.
Zu diesem Thema wird Gerhard Bauer einen kurzen Input geben. Danach wollen wir mit ihm seine Thesen diskutieren.

Seine Hauptthese lautet: Gegen die bedrohungen durch überdrehte Märkte hilft auf Dauer nur ein Anwachsen der Zivilgesellschaft, ihres Selbstbewußtseins, ihrer Aktivitäten und Erfahrungen, ihrer Verantwortlichkeit.

 

zurück______________________________________________________

06.06.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Tagesordnung:
·         Nichtmonetäre Bilanzen und Berichte
·         Wie weiter mit dem LDK-Beschluss „Anders Wirtschaften“
·         Berichte
·         Sonstiges

Nichtmonetäre Bilanzen und Berichte sind ein relativ junges Instrument mit dem Unternehmen ihr Nachhaltiges Handeln beschreiben und beurteilen.

Hier eine Auswahl der bekannteren Ansätze.

  • EFQM „European Foundation for Quality Management“
  • EMAS „Eco- Management and Audit Scheme
  • DNK (Deutsche Nachhaltigkeitskodex)
  • GRI (Global Reporting Initiative)
  • Nachhaltigkeitsbericht
  • Umweltberichte
  • CSR-Reports
  • Ratings von IÖW, Future e.v. ode Oekom
  • Bilanzen der Gemeinwohlökonomie nach Felber
  • Sozial Audits

zurück______________________________________________________

23.05.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Tagesordnung:
·         Wahlkampfplanung und Diskussion über die Schlüsselprojekte
·         Wie weiter mit dem LDK-Beschluss "Anders Wirtschaften .... "?
·         Berichte
·         Sonstiges

Liebe Freundinnen und Freunde,

Auf der letzten Sitzung hat Clara über die Situation des Länderfinanzausgleichs berichtet. Mit Ablauf des Jahres 2019 endet die jetzige Vereinbarung zwischen den Ländern und dem Bund über den Länderfinanzausgleich. Deshalb muss, unabhängig von der Klage Bayerns und Hessens, sowieso über die Situation debattiert werden, wie wir in der Bundesrepublik das Verfassungsgebot zur Herstellung gleicher Lebensverhältnisse in Zukunft umsetzen wollen. Wie bei der aktuellen Steuerdebatte stellte sich auch hier schnell die Frage nach der gerechten Verteilung zwischen starken und schwachen Schultern.
Bis 2019 fallen für Berlin noch andere Zuwendungen wie die Solidarpaktmittel und EU-Strukturfonts weg. Die finanzielle Situation Berlins wird also spannend bleiben. Wir bleiben da natürlich am Ball.
Wegen mehrerer Nachfragen hier noch einige Links zum Thema:

Das Gutachten von Frau  Prof. Dr. Nathalie Behnke im Auftrag von mehreren Grünen Landtagsfraktionen:

Ein Beschluss der Bremer Landtagsfraktion vom Mai 2011:

Auf unserer nächsten Sitzung wollen wir uns mit dem kommenden Wahlkampf beschäftigen.
Zum einen weht uns aufgrund unserer BDK-Beschlüsse (Steuerspitzensatz, Ehegattensplitting, Vermögensabgabe) im Moment der Wind ziemlich kräftig entgegen.
Zum andern ist das Wahlkampfkonzept noch nicht ganz fertig. Der Mitgliederentscheid über die 9 Spitzenschwerpunkte steht noch aus.
Dazu gibt es dann am 8.6. eine Wahlveranstaltung in den Berliner Uferhallen.
Hier geht es zum Mitgliederentscheid:

Doch auch auf der Landesebene gibt es noch zu tun. Wie machen wir z.B. weiter mit unserem LDK-Beschluss „Anders Wirtschaften“?

zurück______________________________________________________

25.04.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Tagesordnung:
·         Länderfinanzausgleich mit Clara Herrmann (Finanzpolitische Sprecherin im AH)
·         BDK Antragslage
·         Berichte
·         Sonstiges

Auf unserer Sitzung wollen wir uns mal wieder mit dem Länderfinanzausgleich (LFA) beschäftigen.
Dazu wird und Clara Herrmann,  Finanzpolitische Sprecherin im Abgeordnetenhaus, über den aktuellen Stand der <diskussion informieren. Der Länderfinanzausgleich steht ja schon seit geraumer Zeit, vor allem von den Geberländern, in der Kritik. Mit der Klage gegen den LFA durch die Geberländer Bayern und Hessen bekommt die Debatte neuen Zündstoff.

Hier gibt es weitere Informationen:

 

zurück______________________________________________________

11.04.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zurück______________________________________________________

28.03.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Inhalt:    Tagesordnung:
-    Bundestagswahlprogramm
-    Berichte
-    Sonstiges

Zuerst eine gute Nachricht. Auf der LDK am 16.3.2013 haben wir den Leitantrag "Anders Wirtschaften" einstimmig beschlossen.  Darauf können wir in Zukunft gut aufbauen. Doch bevor wir uns weiter mit der Umsetzung des "Anders Wirtschaftens" machen, wollen wir uns auf unserer Sitzung ganz auf die BDK-Anträge für das Wahlprogramm konzentrieren.

Es liegen schon verschiedene Änderungsantragsentwürfe vor. Auch die BAG hat mehrere Anträge beschlossen. Darüber wird natürlich auch berichtet.

Alle Anträge und bereits eingegangene Änderungsanträge findet ihr hier.

http://www.gruene.de/partei/bdk-in-berlin/antraege-und-tagesordnung.html 

 

zurück______________________________________________________

14.03.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

 

zurück______________________________________________________

28.02.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

 

zurück______________________________________________________

07.02.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zurück______________________________________________________

24.01.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zurück______________________________________________________

10.01.2013 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zurück______________________________________________________

6.12.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zurück______________________________________________________

15.11.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zurück______________________________________________________

18.10.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zurück______________________________________________________

20.9.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zurück______________________________________________________

6.9.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zurück______________________________________________________

23.8.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zurück______________________________________________________

7.6.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

auch wenn die Sommerpause nähre rückt, haben wir die Aktuelle Diskussion um den Fiskalpakt zum Anlass genommen dieses Thema näher zu beleuchten.
Lisa Paus wird uns über die Aktuelle Diskussion in der Fraktion und der Partei berichten.
Wir wollen auch darüber reden ob es eine Sonder-BDK zu dem Thema geben wird und was dort diskutiert werden könnte.

Und wo Lisa schon mal da ist, können wir auch noch über die neueste Idee einer Ressourcenbesteuerung/-abgabe/-umlage diskutieren. Zusammen mit Ingrid Nestle, Oliver Krischer und Harald Schwalbe schlägt Lisa vor, die ökologische Finanzreform weiter zu entwickeln.
Mehr dazu gibt es auf der  Webseite von Lisa Paus
Und hier gibt es das Autorenpapier: Die ökologische Steuerreform weiterführen

Und noch mehr auf unserer Sitzung

Wolfgang und Katrin

zurück______________________________________________________

31.5.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

der, auf der letzten LDK beschlossene, Agendaprozess nimmt langsam Fahrt auf und aus den verschiedenen Zusammenhängen können erste Berichte erfolgen.
Zum einen hat sich die Steuerungsrunde zum Agendaprozess auf Landesebene das erste mal getroffen und das weite Feld der
Debatte abgesteckt. Auch die Arbeitsgruppe um das Urheberrecht hat ihre Arbeit aufgenommen. Und unser eigener
Arbeitskreis "Weltretten" zum Thema Wachstum und Green New Deal hat weitergearbeitet.

Wir wollen außerdem darüber sprechen wie wir uns im zweiten Halbjahr weiter in diesen Prozess einbringen.

Wolfgang und Katrin

zurück______________________________________________________

3.5.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir wollen die spannende Debatte zum Thema Urheberrecht auf unserer letzten Sitzung noch einmal rekapitulieren. Auch wollen wir diskutieren wie unser weiteres Vorgehen aussieht.
Außerdem gibt es von verschiedenen Veranstaltungen Bericht.
Auch müssen wir kurz über das Thema Zeit- und Themenplanung sprechen.

Wolfgang und Katrin

zurück______________________________________________________

19.4.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir hoffen ihr hattet alle einige ruhige Ostertage, so dass wieder Energie für die politische Arbeit zur Verfügung steht.

Nachdem wir uns vor Ostern zusammen mit Lisa Paus mit der komplizierten Materie des Euros und dessen Rettung beschäftigt
haben, wollen wir uns diesmal mit dem Urheberrecht auseinandersetzen.
Die Debatte schlägt seit geraumer Zeit nicht nur in unseren Reihen hohe Wellen. Nicht zuletzt die Vertagung auf der
letzten LDK (Anträge V-06 und 07 siehe unten) macht deutlich, dass die Debatte noch lange nicht zu Ende ist. Es stellen
sich seit dem Beschluss auf der November-BDK noch immer die gleichen Fragen, beispielsweise nach einem gerechten
Ausgleich zwischen UrheberInnen und NutzerInnen. Wir wissen dass es eine Unmenge von Papieren zu diesem Thema gibt.
Dennoch hier einige Debattenbeiträge:

Beschluss der November BDK: Offenheit, Freiheit, Teilhabe - die Chancen des Internets nutzen

LDK-Antrag v-06 Urheberrecht:

LDK-Antrag v-07 Acta stoppen:

Offener Brief der Tatort Autoren: Brief der Tatort-Autoren
Und die Debatte wird weitergehen: Der Bundesvorstand veranstaltet am 31.08.2012 die Grüne Urheberrechtstagung.

Wolfgang und Katrin

zurück______________________________________________________

29.3.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

mit Lisa Paus wollen wir auf unserer Sitzung die neuesten Entwicklungen und Fragen um die Themenkomplexe Euro, ESM, ESFS und Fiskalpakt diskutieren.
Anschließend werden wir einen Rückblick auf die LDK und andere Ereignisse der letzten 14 Tage werfen.

Wolfgang und Katrin

zurück______________________________________________________

15.3.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

auf unserer Sitzung wollen wir uns mit dem inhaltlichen Thema der LDK auseinandersetzen:
"Energiewende jetzt" ist die Überschrift des Leitantrags des Landesvorstandes.
Hier findet ihr alles zum Parteitag:

Mit Heidi Kosche, der Sprecherin für Grundversorgung der Grünen Abgeordnetenhausfraktion, wollen wir über die auslaufenden Konzessionsverträge der Energienetze und die Frage der Rekommunalisierung diskutieren.
Außerdem wollen wir diverse Änderungsanträge besprechen.

 Wolfgang und Katrin

zurück______________________________________________________

1.3.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem wir uns auf unserer letzten Sitzung ausgiebig mit den Themen der nächsten Sitzungen beschäftigt haben, Wollen wir auf der kommenden Sitzung einen ersten Zwischenstand aus unserer Unter-Arbeitsgruppe zum Thema  Wachstumsfragen geben. Außerdem gibt es kurze Berichte vom Grünen Konvent zur Rettung der EU, der Genderkonferenz und der Abteilungs-VV, die am 28.2.2012 stattfindet. Dazu auch noch mal weiter unten die Einladung und Tagesordnung. Darüber hinaus können wir uns mit der anstehenden LDK am 24.03. und den ggf. vorliegenden Anträgen beschäftigen.

Wolfgang und Katrin

zurück______________________________________________________

16.2.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,
auf der letzten Sitzung haben wir uns hauptsächlich mit unseren Gremienwahlen beschäftigt. Die genaue Zusammenstellung unseres Teams könnt ihr auf unserer Team-Seite nachschauen.
An dieser Stelle möchten wir noch einmal Carola Wesbuer für ihre super Zusammenarbeit im letzten jahr danken. Sie hat aus persönlichen Gründen leider nicht mehr für die Position der Sprecherin kandidiert, bleibt uns aber in der LAG erhalten.
Neben den Berichten haben wir uns für diese Sitzung die konkrete Planung der nächsten Monate vorgenommen.

Wolfgang und Katrin

zurück______________________________________________________

2.2.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,
auf unserer Sitzung haben wir einen kleinen Wahlmarathon vor uns. Wir müssen unsere GremienvertreterInnen und SprecherInnen neu wählen. Wenn wir noch Zeit haben wollen wir einen kleinen LDK-Rückblick halten und uns der Frage zuwenden wie wir diesen beschlossenen Prozess unterstützen wollen.

Wolfgang und Carola

Protokoll vom 2.2.2012

zurück______________________________________________________

19.1.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Text

Liebe Freundinnen und Freunde,
auf unserer Sitzung wollen wir uns mit den Anträgen zur LDK am 21.1. beschäftigen und weiter mit der Planung unserer Arbeit fortfahren.

Wolfgang und Carola

 

zurück______________________________________________________

5.1.2012 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,
auf unserer ersten Sitzung des Jahres wollen wir uns mit den Anträgen zur LDK am 21.1. beschäftigen, so es schon welche gibt und weiter mit der Planung unserer Arbeit fortfahren.

Wolfgang und Carola

zurück______________________________________________________

15.12.2011 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

Mit Lisa Paus MdB wollen wir auf unserer letzten Sitzung des Jahres aus aktullen Gründen einen Blick auf die Ergebnisse des Eurogipfels werfen.
Anschließend wollen wir einen kleinen Rück- und Ausblick wagen, sowie die begonnene Debatte über die Themensetzung 2012 fortsetzen;

Allen die wir vor den Feiertagen nicht mehr sehen wünschen wir auf diesem Weg erholsame Tag.

Wolfgang und Carola

zurück______________________________________________________

1.12.2011 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

die BDK ist nun vorbei. Wir wollen ein kleines Resüme ziehen. Anschließend wollen wir einen ersten Anlauf zur Planung des nächsten Jahres nehmen.

Schöne Grüße,
Wolfgang und Carola

zurück______________________________________________________

17.11.2011 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem wir auf der letzten Sitzung diverse BDK-Anträge diskutiert und vorbereitet haben, wollen wir auf unserer Sitzung eine  Sichtung der dann letztendlich gestellten Anträge durchführen.
Außerdem wird es noch diverse Berichte aus dem Landesverband geben.
Sollte noch Zeit sein, wollen wir einen ersten Anlauf nehmen um die nächsten Sitzungen zu planen.

Schöne Grüße,
Wolfgang und Carola

zurück______________________________________________________

03.11.2011 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

auf der letzten Sitzung haben wir uns darauf verständigt uns weiter mit den Anträgen zur nächsten BDK zu beschäftigen.
Die nächste BDK findet vom 25. bis 27. November in Kiel statt. Hier geht es zum Antragsüberblick

Uns interessieren dort insbesondere zwei Tagesordnungspunkte
TOP 10:  "Ökologische Transformation der Wirtschaft"
TOP 11:  "Grüne Finanzpolitik"

Außerdem wird es Berichte von der BAG-Wirtschaft & Finanzen geben. Die BAG hat am letzten Wochenende in Berlin getagt. Hier ist u.a. zu berichten dass es eine neue Webseite gibt.

Weitere Berichte werden die Sitzung abrunden.

Schöne Grüße,
Wolfgang und Carola

 

zurück______________________________________________________

20.10.2011 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

auf der letzten Sitzung haben wir uns darauf verständigt, uns mit den Anträgen zur nächsten BDK vom 25. bis 27. November in Kiel , zu beschäftigen. Wir freuen uns, dass unsere Berliner Finanzexpertin im Bundestag Lisa Paus MdB  bei der Sitzung dabei sein wird.

Uns interessieren insbesondere zwei Tagesordnungspunkte
TOP 10 "Ökologische Transformation der Wirtschaft"  und TOP 11 "Grüne Finanzpolitik"  

Bei der letzten Sitzung haben wir uns nur kurz mit dem Autorenpapier (Trittin, Ratzmann) aus der "Finanzkommission der Fraktionsvorsitzendenkonferenz" mit dem Titel "Nachhaltige Haushalts- und Finanzpolitik – Sicherung der Handlungsfähigkeit von Bund, Ländern und Kommunen " beschäftigen können. Es ist hier nur noch mal der Vollständigkeitshalber erwähnt, da dies eine der Diskussionsgrundlagen für den Antrag ist.

Interessant ist auch der Vorstandsbeschluss der SPD mit dem Titel "Nationaler Pakt für Bildung und Entschuldung. " zu selbigem Themenkomplex. Zu finden unter:

Die nächste reguläre LAG-Sitzung findet am 3.11. statt!

Schöne Grüße,
Wolfgang und Carola

<zurück______________________________________________________

6.10.2011 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

auf der Sonder-LDK am letzten Freitag haben wir beschlossen, mit der SPD Koalitionsverhandlungen aufzunehmen.
Wir wollen über den aktuellen Stand berichten und diskutieren.

Neben der Berliner Situation wollen wir uns, zur Vorbereitung auf die BDK im November aber auch mal wieder mit einem Bundesthema beschäftigen.
Die nächste BDK findet vom 25. bis 27. November in Kiel statt und es steht unter anderem auch die Ökologische Transformation der Wirtschaft und Grüne Finanzpolitik auf der Tagesordnung.
Grundlage eines zur Zeit noch in der Vorbereitung befindlichen Antrages wird u.a. das Autorenpapier (Trittin, Ratzmann) aus der "Finanzkommission der Fraktionsvorsitzendenkonferenz" mit dem Titel "Nachhaltige Haushalts- und Finanzpolitik – Sicherung der Handlungsfähigkeit von Bund, Ländern und Kommunen" sein.

Außerdem wollen wir uns den Vorstandsbeschluss der SPD mit dem Titel "Nationaler Pakt für Bildung und Entschuldung" zu selbigem Themenkomplex näher ansehen. 

 

Schöne Grüße,
Wolfgang und Carola

<zurück______________________________________________________

22.09.2011 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem wir uns die letzten male mit der solidarischen und sozialen Ökonomie beschäftigt haben, findet unser  nächstes Treffen wieder in der Bundesgeschäftsstelle statt.

Nach der Wahl wollen wir darüber beraten, was aus dem Wahlergebniss folgt und mit welchen Themen wir uns den Rest des Jahres beschäftigen wollen.

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

09.09.2011 19:00 Uhr im Glaskasten von ExRotaprint

Liebe Freundinnen und Freunde,

diesmal macht die LAG Wirtschaft&Finanzen im Rahmen des Wahlkampfes eine Veranstaltung mit dem Titel

                  "Solidarische Ökonomie - Ein Ausweg aus der Krise?"

Die von Konzernen dominierte Wirtschaftsweise steht heute mehr denn je in Frage:
Eine Krise jagt die nächste -- Klimakrise, Finanzkrise, Wirtschaftskrise, soziale Krise, Staatsschuldenkrise -- die Art und Weise unseres Wirtschaftens lässt Krisen zum Dauerzustand werden. Die angebotenen Lösungsversuche haben bisher keine substanziellen Verbesserungen gebracht.

Wir wollen einen Abend inne halten - selbst das Tempo bestimmen und überlegen, inwieweit Formen von solidarischer Ökonomie eine Lösung für die sich permanent beschleunigenden Krisen sein können.

- Geht Wirtschaften auch anders?
- Welche Ideen gibt es?
- Kann die Systemlogik von unten verändert und solidarisch gewirtschaftet werden?
- Kann die Politik diesen Prozess unterstützen und wenn ja wie?

Auf dem Podium diskutieren:
 

 Sven Giegold
Sven Giegold ist Mitglied des Europaparlaments und Mitbegründer von Attac Deutschland

Heike Birkhölzer von TechNet
TechNet ist ein gemeinnütziges soziales Unternehmen zur Förderung von Forschung, Entwicklung und Bildung auf dem Gebiet einer bedürfnisorientierten  lokalen oder regionalen Technologie- und Beschäftigungspolitik

Anette Schill von der Regenbogenfabrik die Regenbogenfabrik in Kreuzberg ist ein selbstverwaltetes unabhängiges und  solidarisch betriebenes Kinder-, Kultur- und Nachbarschafts-zentren mit Fahrradwerkstatt, Kino u.v.m.
 

Bola Olalowo
Bola Olalowo ist AH-Kandidat auf Listenplatz 26

Der Flyer zur Veranstaltung

Wolfgang Remmers und Carola Wesbuer
SprecherInnen der LAG-Wirtschaft

<zurück______________________________________________________

25.08.2011 19:00 Uhr in der Graefewirtschaft

Liebe Freundinnen und Freunde,

diesmal macht die LAG-Wirtschaft einen "Ausflug" und wir treffen uns NICHT am gewohnten Ort sondern in der "Weltküche" in Kreuzberg.

Die Graefewirtschaft ist ein soziales Unternehmen und betreibt neben dem Restaurant "Die-Weltkueche" ein Cateringunternehmen und eine Nähwerkstatt.
Der Ursprung der Unternehmung ist der Verein Graefewirtschaft e.V. - eine Selbsthilfeinitiative von MigrantInnen aus neun Nationen und Deutschen, die im Kreuzberger Graefekiez, entsprechend ihren Fähigkeiten, dauerhafte Arbeitsplätze für MigrantInnen in einem eigenen Unternehmen schaffen wollten. Gleichzeitig sollten durch die Aktivitäten der Austausch zwischen den Kulturen und den Religionen aktiv befördert, Vorurteilen entgegenwirkt und das Zusammenleben im Kreuzberger Graefekiez verbessert werden.
In dem Zweckbetrieb Die Weltküche werden die Vielfältigen Speisen aus den Heimatländern angeboten und die Kunden des Cateringservice kommen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Wir wollen mit den BetreiberInnen diskutieren welche Möglichkeiten und Chancen ein solches Unternehmen für die Menschen, aber auch für das Umfeld bietet und wie die Politik solche Unternehmen unterstützen kann.

Selbstverständlich gibt es auch noch aktuelles vom Wahlkampf

Carola Wesbuer und Wolfgang Remmers
SprecherInnen der LAG-Wirtschaft

Nachtrag:
Vortrag von Heike Birkhölzer "Die Graefewirtschaft"

 

<zurück______________________________________________________

11.08.2011 19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

anknüpfend an unser Treffen am 30.6., wo wir uns mit dem
Länderfinanzausgleich beschäftigt haben, wollen wir uns auf unserer
Sitzung am 11.8. mit den Ereignissen um den Euro beschäftigen.

Die Meldungen über die Krise des Finanzmarktes nehmen kein Ende. Der
Euro und die Euro-Länder geraten in immer schwerere See. Fast täglich
bieten neue Ratings Anlass zu noch höherer Besorgnis und die Kreativität
zur Lösung des Problems hält dem Problemdruck scheinbar längst nicht
mehr stand. Auch wenn die akute Gefahr mit der Einigung der europäischen
Staats- und Regierungschefs am 21.7. zunächst gebannt schien, geht die
Debatte weiter, jetzt auch angetrieben durch die Herabstufung der USA
von Standard&Poors auf AA+.

Schon in der Analyse sind sich die ExpertInnen nicht einig. Reden die
einen lediglich von Problemen einzelner Staaten (Elmar Brok), sprechen andere von einer Euro-Krise und
wieder andere gar von einer weltweiten Wirtschafts- und Systemkrise.
In dieser Spanne verlaufen dann auch die Lösungsvorschläge. Sie reicht
von der Ausgliederung einzelner Länder aus der Euro-Währungsgemeinschaft
über das festhalten an der "no-Bail-out-Klausel", bis zum "Europäischem
Länderfinanzausgleich". Umschuldung, Haircut, die Beteiligung des
Privatsektors oder die Einführung von Eurobonds scheinen dagegen recht
nah beieinander zu liegen.

Mit Lisa Paus MdB wollen wir versuchen, die Lage einzuordnen und
Möglichkeiten ausloten, die die Politik noch hat.

Hier sind noch einige Links, passend zu unserem Thema.

8.8. süddeutsche.de Kommentar zur Herabstufung der USA von S&P und zum europäischen Telefonaktionismus:
23.7. Die richtigen Entscheidungen zur rechten Zeit? Interview mit Lisa Paus beim Inforadio

22.7. Kommentare zum Ergebnis des Eurogipfels
Süddeutsche: eurolaender-einigen-sich-auf-neues-griechenland-paket-merkel-sarkozy-und-co-zur-vernunft-gezwungen
FR-Online: euro-rettung--die-richtung-stimmt
TAZ: Kommentar-Euro-Rettung

21.7. Taz Glossar zum Eurogipfel

20.7. tagesschau.de Wirtschaftsweise fordern Schuldenschnitt

20.7. FAZ: Original FAZ-Gastbeitrag der Wirtschaftsweisen

18.7. Handelsblatt: Steinbrück fordert Marshall-Plan für Griechenland - Mit Infobox: Maßnahmen gegen die Schuldenkrise

17.7. Taz Gerd Grözinger: Schlagseite des Eurobonds

14.7. Taz Ulrike Herrmann: Beteiligung der Privaten

12.7. Pressemeldung Georg Schirmbeck (CDU) fordert einen europäischen Länderfinanzausgleich.

9.7. Handelsblatt: Ifo-Chef Sinn rät Griechenland zum Euro-Ausstieg

16.6. Tagesspiegel Miriam Schröder: zum Thema Schuldenschnitt

Wolfgang Remmers und Carola Wesbuer
SprecherInnen der LAG-Wirtschaft

<zurück______________________________________________________

14.07.19:00 Uhr in der Bundesgeschäftsstelle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

Auf unserer letzten Sitzung haben wir uns ausführlich mit dem Länderfinanzausgleich beschäftigt.
Sandra Detzer, die Haushaltsreferentin der Grünen Bundestagsfraktion hat uns einen Einblick in die Funktionsweise und Wirkung gegeben. Die Diskussion ist noch nicht abgeschlossen und das Thema wird uns in Zukunft wohl noch beschäftigen.
Diesmal wollen wir uns wieder den anderen Parteien zuwenden und fragen, was sie zum Thema Wirtschaft sagen. Sicherlich werden wir auch über den Grünen Zukunftskongress , der am 2. Juli 2011 in Berlin stattfand, und über aktuelles zum Wahlkampf sprechen.

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

Auf unserer nächsten Sitzung wollen wir uns mit dem Länderfinanzausgleich beschäftigen.
Als Gast haben wir Sandra Detzer gewinnen können. Sie ist Haushaltsreferentin der Grünen Bundestagsfraktion und für das Thema zuständig. Sie wird uns über die Funktionsweise und den aktuellen Diskussionsstand informieren.

Zur Vorbereitung, hier folgend, noch einige Links.
Erklärung zum Länderfinanzausgleich  (LFA) beim Bundesministerium der Finanz. Leider nicht besonders gut verständlich.

Das Ministerium hat es auch noch etwas ausführlicher "Der Bundesstaatliche Finanzausgleich ".

Hier nochein Beispiel, wie die Diskussion zum LFA häufig in der Presse läuft, hier am Beispiel der  FAZ  .

Ein interessantes Doppelinterview mit Nussbaum (parteiloser Finanzsenator Berlin) und Fahrenschon (CSU, Finanzminister Bayern) aus der ZEIT vom 17.10.2010 :

Und wer auf Seite 64 in dem grün-roten Koalitionsvertrag von Baden-Württemberg  schaut, wird auch noch fündig.

Carola Wesbuer und Wolfgang Remmers
SprecherInnen der LAG-Wirtschaft

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet statt am

Donnerstag, dem 16. Juni 2011,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle  Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin 

Wie auf  der letzten Sitzung begonnen wollen wir auf unserer Sitzung weiter herausfinden was denn die anderen Parteien zum zum Thema Wirtschaftspolitik sagen. Sicherlich gibt es auch noch das eine oder andere zu berichten

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG:
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 30.6. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet statt am

Donnerstag, dem 19. Mai 2011,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin 

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

auf unserer Sitzung wollen wir einmal schauen was denn die anderen Parteien zum zum Thema Wirtschaftspolitik sagen.

Außerdem wollen wir die Diskussion über die weitere Planung für die nächsten Monate fortsetzen

 

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 16.6. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet statt am

Donnerstag, dem 5. Mai 2011,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin 

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

auf unserer Sitzung wollen wir die Diskussion über die weitere Planung für die nächsten Monate fortsetzen.

 

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 19.5. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet statt am

Donnerstag, dem 21. April 2011,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin 

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

auf unserer Sitzung wollen wir kurz die LMV und LDK zur Listenaufstellung für die Wahl zum Abgeordnetenhaus  rekapitulieren. 

Ein weiterer Bericht wird sich mit der Veranstaltung "Berlin-Paris Wie weiter mit dem Wasser?" die am 18.4.2011 in der Böll-Stiftung stattfindet befassen. 

Wie in der letzten Sitzung diskutiert, geht bei dieser Veranstaltung um Frage der Rekommunalisierung der Berliner Wasserbetriebe.

 

Zum Abschluss wollen wir einen Einstig in die weitere Planung für die nächsten Monate vornehmen..

 
Die nächste reguläre LAG-Sitzung findet am 5.5. statt.

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 7.4. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet statt am

Donnerstag, dem 07. April 2011,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin 

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

wie beim letzten Mal angekündigt, wollen wir uns diesmal mit dem Thema "Berliner Wasserbetriebe" beschäftigen.

Nicht zuletzt der Erfolg des Volksentscheids hat das Thema ganz nach oben auf die Tagesordnung gesetzt.
Auf der Webseite des Wassertisches gibt es weitere Informationen dazu 

Ging es bei dem Volksentscheid noch um die Veröffentlichung der Verträge, ist die Debatte längst eine Runde weiter.
Die stadtweite Debatte dreht sich hauptsächlich um eine Rekommunalisierung.

Nachdem Klaus Lederer von der Links-Partei ein Genossenschaftsmodell ins Spiel brachte,
siehe TAZ-Artikel,  hat sich nun auch die IHK mit einer "anti-Rekommunalisierungsstudie" zu Wort gemeldet.

Das Thema drängt sich förmlich in den Mittelpunkt, da der Senat schon seit geraumer Zeit mit RWE "Geheimverhandlungen"
über einen Rückkauf führt.

Am 18.4. veranstaltet Heidi Kosche aus der AH-Fraktion unter dem Titel "Berlin Paris, wie weiter mit dem Wasser" eine Diskussion dazu.
Die Stadt Paris hat vor zwei Jahren ihre Wasserbetriebe wieder zu einem öffentlichen Unternehmen gemacht.
Die zweite Pariser Bürgermeisterin Anne le Strat wird ihre Erfahrungen darstellen und es soll diskutiert werden welche

Perspektiven sich für Berlin daraus ableiten lassen.

Unsere Diskussion soll uns zur Vorbereitung dienen.
Für uns steht dabei hauptsächlich die Frage im Mittelpunkt, ob die Debatte um die Wasserbetriebe eine gute
Möglichkeit ist, unsere Idee von partizipativen Finanzkonzepten zu konkretisieren.

Die nächste reguläre LAG-Sitzung findet am 21.4. statt.

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 7.4. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

auf Einladung der Abgeordneten Anja Schillhaneck trifft sich die LAG-Wirtschaft am

Donnerstag, dem 24. März 2011,

wie immer um 19.00 Uhr 

Diesmal im Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstrasse 5, 10117 Berlin.

Den Raum entnehmt bitte der Anzeige im Foyer. 

(ÖPNV: U + S - Bahn Potsdamer Platz ).

 Aufgrund der Erhöhten Sicherheitsvorkehrungen bitte Zeit und einen Lichtbildausweis mitbringen!

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

Auf unserer Sitzung wollen wir uns mit dem 25.3.2011 beschäftigen. Das ist der diesjährige Equal Pay Day, der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen.
Zusammen mit der frauenpolitische Sprecherin der AH-Fraktion Anja Kofbinger und der Abteilung Frauen- und Geschlechterpolitik wollen wir über das Ziel gleicher Bezahlung für gleiche Arbeit diskutieren.
Für eine spannende Diskussion konnten wir 
Hannelore Buls Leiterin des Bereichs Frauen- und Gleichstellungspolitik bei Verdi und 
Wolfgang Strengmann-Kuhn Grüner Abgeordneter im Bundestag gewinnen. 

 

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 7.4. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

auf Einladung der Abgeordneten Anja Schillhaneck trifft sich die LAG-Wirtschaft am

Donnerstag, dem 10. März 2011,

wie immer um 19.00 Uhr 

Diesmal im Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstrasse 5, 10117 Berlin.

Den Raum entnehmt bitte der Anzeige im Foyer. 

 Aufgrund der Erhöhten Sicherheitsvorkehrungen bitte Zeit und einen Lichtbildausweis mitbringen!

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

Nachdem wir auf der letzten Sitzung unsere Änderungsanträge für die Programm-LDK beschlossen haben, 

steht die nächste Sitzung ganz im Zeichen der Listenaufstellung am 9. und 16.April.
Zuvor wollen wir einen kurzen Rückblick auf den Programmprozess sowie den Ergebnissen der Programm-LDK werfen.

 

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 24.3. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet statt am

Donnerstag, dem 24. Februar 2011,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin 

Tagesordnung:

Wahlprogramm 2011

Termine

Diverses

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

Die nächste Sitzung steht ganz im Zeichen der Programm-LDK am 5. März.

Wir wollen die Debatte über den Programmentwurf fortführen und Anträge diskutieren.

Hier ist der Antrag "Der Entwurf für Berlin" zu finden.

.

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 10.3. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet statt am

Donnerstag, dem 10. Februar 2011,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin 

Diskussion mit Gustav Horn

 

Tagesordnung:

Diskussion mit Gustav Horn

Wahlprogramm 2011

Termine

Diverses

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

auf unserer LAG-Sitzung am 27.1. wurden Carola Wesbuer und Wolfgang Remmers für ein  Jahr als Sprecherin und Sprecher gewählt.
An dieser Stelle danken wir ganz doll Lisa Paus für ihr Engagement als Sprecherin für die LAG in den letzten Jahren!

Das Thema Staatsverschuldung und Schuldenbremse beschäftigt uns seit geraumer Zeit und wird es wohl auch in der Zukunft.

Zu diesem Thema haben wir Gustav Horn zu einem Vortrag bei uns gewinnen Können.
Gustav Horn ist Wissenschaftlicher Direktor des "Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung" IMK in der Hans-Böckler-Stiftung
In ihrem IMK-Report Nr.59  mit dem Titel Herausforderungen für die Wirtschaftspolitik 2011 -  Der Euroraum in Trümmern? beschreiben die AutorInnen die Schäden der letzten Finanzkrise und die Schlussfolgerungen, die ihrer Ansicht nach  daraus abzuleiten sind.
An dieser Stelle sei noch einmal auf unsere kleine Materialsammlung Schuldenbremse hingewiesen.
Falls noch Zeit bleibt, können wir über den ersten öffentlichen Entwurf  zum Wahlprogramm diskutieren. 

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 24.2. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Carola und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet statt am

Donnerstag, dem 27. Januar 2011,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin 

 

Tagesordnung:

Gremienwahlen

Wahlprogramm 2011

Termine

Diverses

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

auch in diesem Jahr müssen wir unsere VertreterInnen für die Gremien wählen. 

Die Ergebnisse sind hier zu finden  

Außerdem können wir über erste Entwürfe zum Wahlprogramm diskutieren. 

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 10.2. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet statt am

Donnerstag, dem 13. Januar 2011,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin 

 

Tagesordnung:

Fortsetzung Debatte zur Schuldenbremse

Termine

Diverses

 

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 27.1. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 16. Dezember 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Vorläufige Tagesordnung:

- Rückblick BDK

- Rückblick Werkstatt Haushalt und Finanzen

- Jahresrück- und Ausblick

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 6.1. 2010 um 19:00 Uhr statt

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Montag, dem 29. November 2010,

Am Montag, den 29. November, treffen sich die LAGen Demokratische Rechte und Wirtschaft, auf Einladung des Abgeordneten Bene Lux, um 19.30 Uhr im Abgeordnetenhaus (Niederkirchner Str. 5, Nähe S/U-Bahnhof Potsdamer Platz) und diskutieren mit

Mirjam Alex, Rechtsanwältin bei der ver.di-Bundesverwaltung,

über den Beschäftigtendatenschutz.

Nach den zahlreichen Skandalen der jüngsten Vergangenheit, in der Arbeitgeber skrupellos und oft auch ziemlich unverschämt ihre Beschäftigten bei der Arbeit und manchmal auch in ihrer Freizeit ausspähten, ist die Reform des Beschäftigtendatenschutzes ein wichtiges Thema. Immerhin geht es auch hier um den Schutz von Persönlichkeitsrechten und der Privatsphäre. Die Koalition legte einen Gesetzesentwurf vor. Bündnis 90/Die Grünen stellte vor kurzem ihren Entwurf für einen zeitgemäßen Beschäftigtendatenschutz im Netz zur Diskussion.

Was plant die Regierung? Was sind die Grünen Vorschläge? Was fordert ver.di? Welche Rechte sollen Beschäftigte haben? Welche Rechte sollen Arbeitgeber haben, um unehrliche Mitarbeiter zu überführen? Wie verträgt sich ein moderner Beschäftigtendatenschutz mit unseren Vorstellungen zur Korruptionsbekämpfung? Über diese und andere Fragen wollen wir am Montag diskutieren.

Hier noch einige Informative Webseiten

Bundesministerium des Innern: Referentenentwurf: Entwurf eines Gesetztes zur Regelung des Beschäftigtendatenschutzes (28. Mai 2010)

Grüner Vorschlag für den Beschäftigtendatenschutzgesetz (und dazugehörige Diskussion)

ver.di zum Beschäftigtendatenschutzgesetz

ULD zum Beschäftigtendatenschutz

 

Der angekündigte Termin am 2.12. fällt leider aus. 

das nächste reguläre Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, em 16.Dezember 2010

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Vorläufige Tagesordnung:

- Rückblick BDK

- Rückblick Werkstatt Haushalt und Finanzen

- Jahresrückblick

Für Eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 16.12. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 18. November 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Tagesordnung:

- Informationen
- Planungsstand zur Themenwerkstatt Haushalt und Finanzen

- Nachbereitung  LDK und Vorbereitung BDK

- Gesundheitswirtschaft in Berlin

- Weitere Planung und Termine

Liebe Freundinnen und Freunde,
am Vorabend der BDK in Freiburg wollen wir einen kurzen Blick auf die Antragslage werfen. Die Anträge zu Gesundheit bieten uns eine gute Gelegenheit auch den Sachstand zur Berliner Gesundheitswirtschaft zu diskutieren. 

Dazu hier einige Papiere

Über den Aktuellen Stand der Werkstatt Haushalt und Finanzen wird ebenfalls berichtet.

Hier sind die BDK Anträge zu finden
Für eure Terminplanung  hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich wieder am Donnerstag dem 2.12. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

 

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 28. Oktober 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Tagesordnung:

- Informationen
- Planungsstand zur Themenwerkstatt Haushalt und Finanzen

- Vorbereitung LDK und BDK
- Weitere Planung und Termine

Liebe Freundinnen und Freunde,
die Werkstatt Haushalt und Finanzen wird voraussichtlich am 4.12. stattfinden. 
Über den Stand der Vorbereitung wird berichtet und die weitere Planung besprochen.

Anschließend wollen wir uns mit den Anträgen für die LDK, die am 7.11. stattfindet sowie den Anträgen zur  BDK befassen, die vom 19. bis 21.11. stattfindet

Für eure Terminplanung hier der aktuelle Terminplan der LAG
Die nächste reguläre Sitzung ist voraussichtlich am Donnerstag dem 18.11. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 14. Oktober 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Tagesordnung:

- Informationen
- Planungsstand zur Themenwerkstatt Haushalt und Finanzen
- Weitere Planung und Termine

Liebe Freundinnen und Freunde,

Wir wollen die Werkstatt für Haushalt und Finanzen im Oktober weiter planen. 

Außerdem die nächsten Sitzungen planen

Die nächste reguläre Sitzung ist wieder am Donnerstag dem 28.10. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

 

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 30. September 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Tagesordnung:

- Informationen
- Fortführung der Nachbereitung unserer Werkstatt Wirtschaft.
    Diesmal: Kreativwirtschaft, Unternehmensförderung, Weltoffenheit
- Planungsstand zur Themenwerkstatt Haushalt und Finanzen
- Weitere Planung und Termine

Liebe Freundinnen und Freunde,
zuerst wollen wir die Auswertung der Werkstatt Wirtschaft aus dem Juni fortsetzen. Die Arbeitgruppen Kreativwirtschaft, Unternehmensförderung und Weltoffenheit haben sich zusammengesetzt und wollen ihre Ergebnisse zur Diskussion stellen.

Außerdem wollen wir die Werkstatt für Haushalt und Finanzen im Oktober weiter planen. 

Die nächste reguläre Sitzung ist wieder am Donnerstag dem 14.10. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 16. September 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Tagesordnung:

- Wahlkampf 2011
- Planungsstand zur Themenwerkstatt Haushalt und Finanzen

- Weitere Planung und Termine

Liebe Freundinnen und Freunde,
zuerst wollen  wir über die neuesten Beschlüsse und unser weiteres Vorgehen  zum Wahlkampf 2011 diskutieren.
Außerdem wollen wir die Werkstatt für Haushalt und Finanzen im Oktober weiter planen.

Die nächste reguläre Sitzung ist wieder am Donnerstag dem 30.9. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 2. September 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Tagesordnung:

- Fortführung der Nachlese unserer Themenwerkstatt Wirtschaft 

    Heutiges Thema: "Anders Wirtschaften" und "Daseinsvorsorge"
- Planungsstand zur Themenwerkstatt Haushalt und Finanzen

- Weitere Planung und Termine

Liebe Freundinnen und Freunde,
nach der Sommerpause wollen wir die Aufarbeitung unserer Themenwerkstatt Wirtschaft vom Juni fortsetzen. 

Wir wollen uns intensiver mit der Arbeitsgruppe "Anders Wirtschaften - Die Suche nach einem Green New Deal für Berlin" und der Arbeitsgruppe "Daseinsvorsorge" beschäftigen.

Die nächste reguläre Sitzung ist wieder am Donnerstag dem 16.9. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 8. Juli 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

           Achtung neuer Tagungsort!          

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Tagesordnung:

- Nachlese Themenwerkstatt Wirtschaft
- Weitere Planung

Liebe Freundinnen und Freunde,
nachdem wir die Werkstatt Wirtschaft erfolgreich hinter uns gebracht haben, beginnt nun die Aufarbeitung der dort geführten Debatten.

Anhand von Berichten, und wenn möglich den ersten Protokollen wollen wir die nächsten Schritte besprechen und ein "Arbeitsprogramm" für die zweite Jahreshälfte erarbeiten. 

Die nächste reguläre Sitzung ist wieder am Donnerstag dem 2.9. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

 

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 24. Juni 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

           Achtung neuer Tagungsort!          

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Tagesordnung:

- Themenwerkstatt Wirtschaft
- evtl Bericht über die BAG-Sitzung vom 11.6.

- Weitere Planung

Liebe Freundinnen und Freunde,
Die Themenwerkstatt Wirtschaft rückt immer näher und die Planungen werden konkreter. 

Die Weitere Planung wird bis zu den Sommerferien hauptsächlich durch die Vorbereitung und Durchführung der Werkstatt bestimmt sein. Dennoch wollen wir kurz über die weitere Planung sprechen.

Die nächste Sitzung ist wieder am Donnerstag dem 24.6. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

 

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 24. Juni 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

           Achtung neuer Tagungsort!          

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Tagesordnung:

- Themenwerkstatt Wirtschaft
- evtl Bericht über die BAG-Sitzung vom 11.6.

- Weitere Planung

Liebe Freundinnen und Freunde,
Die Themenwerkstatt Wirtschaft rückt immer näher und die Planungen werden konkreter. 

Die Weitere Planung wird bis zu den Sommerferien hauptsächlich durch die Vorbereitung und Durchführung der Werkstatt bestimmt sein. Dennoch wollen wir kurz über die weitere Planung sprechen.

Die nächste Sitzung ist wieder am Donnerstag dem 24.6. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

 

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet am

Donnerstag, dem 10. Juni 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr 

 

in der Bundesgeschäftsstelle Platz vor dem Neuen Tor 1 in 10115 Berlin

 

Tagesordnung:

- Themenwerkstatt Wirtschaft
- evtl Bericht über die BAG-Sitzung am 11.6.

- Weitere Planung

Liebe Freundinnen und Freunde,
Die Themenwerkstatt Wirtschaft rückt immer näher und die Planungen werden konkreter. Erste Ergebnisse können vielleicht schon präsentiert werden.

Die Weitere Planung wird bis zu den Sommerferien hauptsächlich durch die Vorbereitung und Durchführung der Werkstatt bestimmt sein. Dennoch wollen wir kurz über die weitere Planung sprechen.

Die nächste Sitzung ist wieder am Donnerstag dem 24.6. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet auf Einladung des Abgeordneten Volker Ratzmann statt am

Mittwoch, den 27. Mai 2010,

Wie immer um 19.00 Uhr

 im Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstrasse 5, 10117 Berlin.Den Raum entnehmt bitte der Anzeige im Foyer. 

Tagesordnung:

 

- Eurorettung
- Themenwerkstatt Wirtschaft
- Weitere Planung

Liebe Freundinnen und Freunde,

Die Zeiten scheinen dramatisch und es Vergeht im Moment keine Nachrichtensendung ohne mindestens einen Beitrag zur Eurorettung. Hier haben wir einige interessante Links   zusammengestellt. Zu diesem Thema  versuchen wir einen kleinen Input vorzubereiten.

Die Themenwerkstatt Wirtschaft rückt immer näher und die Planungen werden konkreter. Die "Themenwerkstatt Wirtschaft" soll, wie bekannt, ein Bestandteil des Debattenprozesses zur Vorbereitung der Programmatik für die Wahl 2011 sein, und soll ganztägig am 26.Juni 2010 stattfinden.
An allen Enden wird mit dem Feinschliff begonnen und die Vorbereitungsgruppen arbeiten auf Hochtouren. Erste Berichte aus den Arbeitsgruppen  werden mit Spannung erwartet.
Die Weitere Planung wird bis zu den Sommerferien hauptsächlich durch die Vorbereitung und Durchführung der Werkstatt bestimmt sein. Dennoch wollen wir kurz über die weitere Planung sprechen.

Die nächste Sitzung findet statt am Donnerstag dem 10.6. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

 

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet auf Einladung des Abgeordneten Volker Ratzmann statt am

Mittwoch, den 12. Mai 2010,

ACHTUNG NEUE ANFANGSZEIT um 19.00 Uhr

 im Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstrasse 5, 10117 Berlin.Den Raum entnehmt bitte der Anzeige im Foyer. 

Tagesordnung:

- Themenwerkstatt Wirtschaft
- BAG-Bericht
- Weitere Planung

Liebe Freundinnen und Freunde,

Die Themenwerkstatt Wirtschaft rückt  näher und die Planungen werden konkreter. 

Die "Themenwerkstatt Wirtschaft" soll ein Bestandteil des Debattenprozesses zur Vorbereitung der Programmatik für die Wahl 2011 sein.

Zur weiteren Vorbereitung der Themen wurden kleine Arbeitsgruppen eingerichtet. Unterstützung ist herzlich willkommen.
Die Themen für die nächsten Sitzungen wollen wir dann auch noch besprechen. 

Die nächste Sitzung findet statt am Donnerstag dem 27.5. um 19:00 Uhr

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet auf Einladung des Abgeordneten Volker Ratzmann statt am

Donnerstag, den 29. April 2010,

ACHTUNG NEUE ANFANGSZEIT um 19.00 Uhr im Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstrasse 5, 10117 Berlin.

Den Raum entnehmt bitte der Anzeige im Foyer. 

Ort: Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstrasse 5, 10117 Berlin. Den Raum entnehmt bitte der Anzeige im Foyer. (ÖPNV: U + S - Bahn Potsdamer Platz).

Tagesordnung:
- Themenwerkstatt Wirtschaft
- BAG-Bericht
- Nächster Termin (Am Donnerstag 13.5. ist Himmelfahrt) und Planung

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem wir uns bei der letzten Sitzung im ersten Teil anhand des Vortrages von Christel Degen mit den Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und die Auswirkungen der arbeitsmarktpolitischen Instrumente (Hartz IV etc.) auf die Lohnentwicklung und im zweiten Teil mit der Themenwerkstatt Wirtschaft beschäftigt haben, wollen wir uns diesmal noch intensiver der Themenwerkstatt Wirtschaft widmen.

Die "Themenwerkstatt Wirtschaft" soll ein Bestandteil des Debattenprozesses zur Vorbereitung der Programmatik für die Wahl 2011 sein, und soll ganztägig am 26.Juni 2010 stattfinden. Unsere kleine Umfrage auf der letzten Sitzung ergab eine recht umfangreiche Themensammlung.

Wir wollen nun auf unserer Sitzung diese Listen abschließend diskutieren.
Außerdem müssen wir die nächsten Planungsschritte festlegen.

Für die Programmdiskussion hat Sergij seine Thesen zur Regionalen Wirtschaftsentwicklung weiterentwickelt. Die Thesen und Material befinden sich im Anhang und harren der Kommentierung. An dieser Stelle sei noch auf das Papier von Jochen Esser zu Haushaltslage hingewiesen.

 

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet auf Einladung des Abgeordneten Volker Ratzmann statt am

Donnerstag, den 15. April 2010,

ACHTUNG NEUE UHRZEIT um 19.00 Uhr im Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstrasse 5, 10117 Berlin.

Den Raum entnehmt bitte der Anzeige im Foyer. 

Liebe Freundinnen und Freunde,
Nachdem wir uns bei der letzten Sitzung mit dem brisanten Thema Haushaltspolitik beschäftigt haben, wollen wir uns diesmal inhaltlich dem Thema "Arbeit" widmen. 
Zu einem Input konnten wir Christel Degen gewinnen.

Doch vorher wollen und müssen wir uns der Werkstatt Wirtschaft zuwenden.
Die "Themenwerkstatt Wirtschaft" soll ein Bestandteil des Debattenprozesses zur Vorbereitung der Programmatik für die Wahl 2011 sein. Nach einem ersten Treffen der Koordinierungsgruppe wird die Veranstaltung konkreter. Die Themenwerkstatt soll am 26. Juni 2010 stattfinden. Auf unsrer Sitzung wird der aktuelle Stand der Planung dargestellt. Außerdem wollen wir eine Diskussion über die konkreten Werkstattthemen beginnen. Dazu sind Ideen, sowohl im Vor- als auch im Nachhinein, ausdrücklich erwünscht! Die Bandbreite der Themen soll möglichst groß sein und alle Ebenen und alle Gebiete der Berliner Wirtschaftspolitik betreffen. 

Es ergibt sich folgende Tagesordnung:

1. Themenwerkstatt Wirtschaft
2. Arbeit

3. Weitere Planung
4. Mitteilungen, Berichte, Sonstiges

Die nächste Sitzung findet voraussichtlich am 29. April statt

Schöne Grüße,
Lisa und Wolfgang

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft findet auf Einladung des Abgeordneten Volker Ratzmann statt am

Donnerstag, den 18. März 2010,

wie immer um 19.30 Uhr im Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstrasse 5, 10117 Berlin.

Den Raum entnehmt bitte der Anzeige im Foyer. 

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem wir uns bei der letzten Sitzung den drei Themen
- Vorbereitung einer Veranstaltung zum Thema Arbeitsmarktpolitik
- Regionale Entwicklung Berlins im Vergleich und dem
- Green new deal (hierzu eine Ergänzung aus NRW gruenernewdeal NRW.pdf  )
gewidmet haben, wollen wir diese Themen weiter vertiefen und uns ein weiteres Thema für den Wahlprogrammdiskussionsprozess eröffnen. 

Dazu hat Jochen Esser uns zugesagt einen Überblick über die aktuelle Situation des Berliner Haushaltes zu geben.

Die Diskussion über eine Veranstaltung zur Arbeitsmarktpolitik konnte beim letzten mal nicht abgeschlossen werden. 

Die Vorbereitungsgruppe für diese Veranstaltung stellt ein weiter ausgearbeitetes Konzept vor.

Eine weitere Arbeitsgruppe wird den aktuellen Stand und erste Gedanken zur "Werkstatt Wirtschaft" vor. 

Die "Werkstatt Wirtschaft" soll ein Bestandteil des Debattenprozesses zur Vorbereitung der Programmatik für die Wahl 2011 sein. Der Termin steht noch nicht fest

Es ergibt sich folgende Tagesordnung:

1. Übersicht über den Landeshaushalt mit Jochen Esser
2. Planung einer Veranstaltung zum Thema Arbeitsmarktpolitik
3. Planung "Werkstatt Wirtschaft"

4. Weitere Planung
5. Mitteilungen, Berichte, Sonstiges

Die nächste Sitzung findet wegen der Ferien vom 31.3.-10.4. voraussichtlich erst am 15.April statt.

Beste Grüsse

Lisa Paus
Wolfgang Remmers

<zurück______________________________________________________

Liebe Freundinnen und Freunde,

das nächste Treffen der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft auf Einladung des Abgeordneten Volker Ratzmann findet statt am

Donnerstag, den 04. März 2010,

wie immer um 19.30 Uhr im Abgeordnetenhaus, Niederkirchnerstrasse 5, 10117 Berlin.

Den Raum entnehmt bitte der Anzeige im Foyer. 

Nachdem wir auf den letzten beiden Sitzungen alle unsere Posten besetzten konnten Siehe hier, und einen Einstieg in die Jahresplanung vornahmen, können wir uns nun wieder ganz den Inhalten widmen, die sich dieses Jahr hauptsächlich um die Programmatische Ausrichtung für 2011 drehen wird. Zum Einstieg in die Debatte wird es diesmal drei Schwerpunktthemen geben.

 

1. Vorstellung eines Veranstaltungskonzeptes zur Arbeitsmarktpolitik von Mark Urbatsch u.a.

2. Überblick über den  Stand der Diskussion zum Green new deal von Klaus Seipp 

        BDK Beschluss11/2009   Broschüre EU-Parlament Bütikofer/Giegold

3. Überblick über die regionale Entwicklung Berlins von Sergij Goryanoff 

        Regionalwirtschaftlicher Vergleich

 

Der folgende Termin ist der 18. März.

Beste Grüsse

Lisa Paus
Wolfgang Remmers

08.08.2011

Das Team der LAG-Wirtschaft&Finanzen

Das Team das die LAG-Wirtschaft auf Landes- und Bundesebene vertritt.Gewählt im Januar 2015

SprecherInnen

  • Eleonore Bausch
  • Wolfgang Remmers

LDK-Delegierte

  • Susanne Jahn
  • Markus Silberschmidt
  • Eleonore Bausch
  • Jessica Mroß (Ersatz)
  • Wolfgang Remmers (Ersatz)
  • Rudi Frey (Ersatz)

LA-Delegierte

  • Andreas Siemoneit
  • Markus Silberschmidt (Ersatz)
  • Bola Olalowo (Ersatz)

BDK-Delegierte

  • Oliver Münchhoff
  • Jessica Mroß (Ersatz)

BAG-Delegierte

Die BAG-Delegierten werden auf zwei Jahre gewählt, die nächste reguläre Wahl ist Anfang 2016.

  • Eleonore Bausch
  • Oliver Münchhoff
  • Philip Sewing (Ersatz)
  • Andreas Siemoneit (Ersatz)
  • Bola Olalowo (Ersatz)

WR_1/2015

08.08.2011

LAG Linksammlung

Die Linksammlung der LAG-Wirtschaft 05.06.2011

Hier gibt es einige nützliche Links

Zu unserer Abgeordneten im Bundestag

Zu unserem Abgeordneten im Abgeordnetenhaus

Unser Kalenderservice

 WR_03/2012

Sprecher/innen

Wolfgang Remmers

Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft

Eleonore Bausch

Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft


  
rss feed
Verbreitern auf Facebook
Verbreitern auf Twitter