Kann die Feuerwehr noch richtig arbeiten?

08.11.2011

 

Am kommenden Montag, den 14. November, treffen wir uns, auf Einladung von Bene Lux, um 19.30 Uhr im Abgeordnetenhaus von Berlin (Niederkirchnerstr. 5, Nähe S/U-Bahnhof Potsdamer Platz) und unser Mitglied

 

Tom Drechsler, ehemaliger Feuerwehrmann

 

wird uns über die Struktur, die Arbeit und die aktuellen Probleme der Berliner Feuerwehr informieren. Was sind die Aufgaben der Feuerwehr; außer Brände löschen? Ist sie für Katastrophen gut aufgestellt? Kann sie überall in Berlin schnell Hilfe leisten? Gibt es besondere Probleme bei der Arbeit?

 

Landesbranddirektor Wilfried Gräfling wird auch anwesend sein.

 

 

Weitere Informationen

Homepage der Berliner Feuerwehr

Wikipedia über die Berliner Feuerwehr

Abgelegt in:

Kommentare

"... vergessen wird." ... vergessen wurde.

Helmut Schmidt war Feuerwehrmann, der ein Großteil von Hamburg vor dem Absaufen gerettet hat, auch und gerade unter Umgehen von akribisch juristischen Vorschriften, die anderes besagten. Willy Brandt war Visionär und den Kniefall von Warschau hätte Schmidt ebensowenig wie Schröder schon aufgrund seiner Managerqualitäten nicht über sich gebracht. Es braucht des einen wie des anderen, freilich nicht austauschbar und somit überall. - Das ist für mich die einzige politische Dimension, die das Thema Feuerwehr für mich hat, die parteipolitisch versuchte Vereinnahmung von Feuerwehr, Polizei und anderem nicht. Die Grünen standen bislang immer tendenziell für längere Zeithorizonte als für abgehetzte und kurze, die der Feuerwehr NOTwendig eigen sind. Ich hoffe mal, dass das grüne Parteibuch am Abend schlichtweg vergessen wird.
Weiter