Weltstadt Berlin

Als weltoffene Metropole ist Berlin ein attraktiver Ort, den Menschen aus allen Teilen der Welt nicht nur als Touristen aufsuchen. Berlin entzündet Fantasien in der ganzen Welt. Viele kommen, um hier zu arbeiten, zu studieren und die vielfältigen kreativen Räume zu nutzen. Sie wollen hier ihre Ideen verwirklichen und werden damit Teil der Ausstrahlung unserer Stadt. Berlin profitiert davon: wirtschaftlich, kulturell und durch die Vielfalt seiner Menschen. Dabei spielt Berlin eine wichtige Rolle als Mittlerin zwischen Ost und West. Berlin muss diese Potentiale besser nutzen und auch seiner Verantwortung in Europa und in der Welt besser gerecht werden. Deshalb wollen wir uns mehr in die Europapolitik einmischen. Wir werden Berlin in Europa und Europa in Berlin präsenter machen.

Unsere Ziele:

  • Wir wollen Berlin als Stadt internationaler Kooperation und Entscheidungen mit globaler Verantwortung stärken.
  • Wir fördern die internationale wirtschaftliche Vernetzung der Stadt.
  • Wir sorgen für eine größere Sichtbarkeit und Transparenz Europas in Berlin.
  • Wir setzen uns für eine bessere Vernetzung Berlins mit seinen europäischen Nachbarregionen ein.
  • Wir wollen Berlin eine stärkere Stimme in Europa verleihen.
Berliner Grünen-Vorsitzender Daniel Wesener
15.08.2014

Solidarität mit den Berliner Muslimen

Wenn in Berlin Moscheen in Brand gesetzt werden, geht das uns alle etwas an. Die Berliner Muslime sind ein Teil dieser Stadt. Ein Angriff auf sie ist - wie Islamfeindlichkeit generell - ein Angriff auf alle Berliner und ihr Zusammenleben. Wir dürfen den mutmaßlichen Anschlag auf die Mevlana-Moschee deshalb nicht stillschweigend hinnehmen. Mehr»

Bild zur Pressemitteilung
08.08.2014

Vernunft statt Ideologie - grünes Licht für die Legalisierung!

Eine konsequente Entkriminalisierung von Cannabisgebrauchern und die regulierte Abgabe an Erwachsene ist überfällig. Während andere Länder und einzelne Bundesstaaten in den USA hier voranschreiten, hält die deutsche Bundesregierung eisern an ihrer gescheiterten Verbotspolitik fest. Eine moderne Drogenpolitik und effektiver Jugendschutz sehen anders aus. Mehr»

Logo mit Blume
13.06.2014

Stadtfest: Grüne werben für Rehabilitation von verurteilten Schwulen und modernes Familienbild

Zum 22. Mal findet an diesem Wochenende das Lesbisch-Schwule Stadtfest rund um den Nollendorfplatz und die Motzstraße in Schöneberg statt. Unter dem Motto „Gleiche Rechte für Ungleiche“ werben auch in diesem Jahr viele queere Initiativen für die Rechte von und die Akzeptanz gegenüber Schwulen, Lesben, Bi- und Intersexuellen sowie Transpersonen. Die Grüne Landesarbeitsgemeinschaft QueerGrün ist mit einem Stand vertreten, den Abgeordnete aus dem Bundestag, dem Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversammlungen besuchen werden. Mehr»

Bild zur News
15.05.2014

Diskussion: Sparpolitik made in Germany

am 17. Mai ab 19:30 Uhr im Roten Salon Mehr»

Bild zur Pressemitteilung
02.05.2014

Offener Brief: Künast verwundert über DGB-Unterstützung für Tempelhof-Position des Senats

Bundestagsmitglied Renate Künast, die Sprecher von GewerkschaftsGrün Berlin und andere grüne Gewerkschaftsmitglieder zeigen sich in einem Offenen Brief verwundert über die Position des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum Volksentscheid über die Zukunft des Tempelhofer Feldes. Mehr»

Bild zur Pressemitteilung
11.04.2014

Arbeitsverbot begrenzen, Vorrangprinzip abschaffen!

Die Berliner Bundestagsabgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen haben sich in einem gemeinsamen Brief an Bundesarbeitsministerin Nahles und Bundesinnenminister de Maizière gewandt mit der Aufforderung, jetzt die richtigen Konsequenzen aus dem Flüchtlingscamp am Kreuzberger Oranienplatz zu ziehen. Mehr»

Bild zur Pressemitteilung
08.04.2014

Grüne fordern mehr Anstrengungen zum Schutz von Roma

Anlässlich des diesjährigen Tages der Roma fordern die Grünen mehr Anstrengungen zum Schutz von Roma. „Roma aus der EU haben ein Recht auf Freizügigkeit wie alle anderen EU-Bürgerinnen und -Bürger. Trotzdem leben viele von ihnen weitgehend schutzlos hier mitten unter uns“, sagt die Berliner Grünen-Vorsitzende Bettina Jarasch. Mehr»

Bild zur Pressemitteilung
29.03.2014

Berlin ist besser als seine Regierung

Die Grünen stellen dem Berliner Senat zur Hälfte der Legislatur ein miserables Zeugnis aus. „Beim BER, der Wohnungspolitik oder bei der Energiewende geht so gut wie gar nichts voran. Das Einzige, was dieser rot-schwarze Senat verlässlich abliefert, ist eine endlose Reihe von Skandalen“, sagten die beiden Berliner Grünen-Vorsitzenden Bettina Jarasch und Daniel Wesener heute auf dem Parteitag in Berlin. Mehr»

Einladung zum Parteitag
25.03.2014

Einladung zum Parteitag

Einladung zur Landesdelegiertenkonferenz (LDK)

Termin: Samstag, den 29. März 2014, Einlass ab 10:30 Uhr, Beginn: 11:00 Uhr
Ort: Jerusalemkirche, Lindenstr. 85, 10969 Berlin

Vorschlag zur Tagesordnung: Mehr»