Lebenswertes Berlin

Wir wollen Berlin so gestalten, dass es Lebensqualität für alle gibt. Daraus ergibt sich eine Stadtentwicklungspolitik, die vor allem eines ist: gerecht. In der Wohn- und Mietenpolitik, in der städtebaulichen Planung, im Umweltschutz, im Verbraucherschutz, im Bereich der individuellen Mobilität und in Bezug auf die Sicherheit jeder Berlinerin und jedes Berliners. Wir wollen dafür sorgen, dass Berlin zusammen bleibt und keine Grenzen gezogen werden. In Berlin, der Stadt der Wiedervereinigung, wollen wir zeigen: Zusammen sind wir stark!

Unsere Ziele:

  • Wir wollen in allen Stadtteilen soziale Vielfalt, Barrierefreiheit und eine gute Nutzungsmischung erhalten und schaffen. Urbane Dichte, mehr Stadtgrün, energetische Modernisierung und modernen Denkmalschutz zusammen denken!
  • Wir kämpfen für biologische Vielfalt und bessere Luft in Berlin. Berlin schützt seine Umwelt. Berlin soll eine der grünsten Hauptstädte Europas bleiben!
  • Wir treten darum für transparentere, unabhängige Information und gute Beratung in Sachen Verbraucherschutz ein. Das erfolgreiche Smiley-Modell für die Veröffentlichung von Hygienekontrollen in Restaurants wollen wir für ganz Berlin umsetzen.
  • Wir wollen den öffentlichen Personennahverkehr ausbauen und diejenigen, die es sich nicht leisten können, unterstützen. Alle sollen sicher, ökologisch und sozial ans Ziel kommen: Mobilität ist die Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe! 
  • Wir wollen eine grüne Sicherheitspolitik für alle: Die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger soll geschützt werden, ohne demokratische Rechte einzuschränken. Wir treten für Zivilcourage ein: Wenn Menschen gemeinsam Verantwortung übernehmen, ist das effektiver als jede Videoüberwachung.

LAG Planen Bauen Wohnen Stadtentwicklung

Diese Landesarbeitsgemeinschaft ist ein Forum für Bauen, Wohnen, Planen und Stadtentwicklung. Sie dient dem Informationsaustausch und der Meinungsbildung zur Bezirks- und Landespolitik sowie der Koordination und Vorbereitung von politischen Initiativen auf allen Ebenen. Hier ist der Treffpunkt für Fachleute und Mandatsträger*innen, für Interessierte und Engagierte.

Wir freuen uns über alle, die in der LAG mitarbeiten möchten. Die Treffen stehen allen Interessierten offen. Eine Mitgliedschaft bei Bündnis 90/Die Grünen ist keine Voraussetzung, um in der LAG mitarbeiten zu können.

Wir uns am zweiten Mittwoch eines Monats, überwiegend im Berliner Abgeordnetenhaus (Niederkirchnerstraße 5, 10111 Berlin). Der Raum wird an der Info-Tafel im Foyer angezeigt.

Für regelmäßige Infos zu unseren Sitzungen, weiteren Terminen und vielem mehr gibt es eine Mailingliste, zu der ihr euch hier anmelden könnt.

Terminplanung (Stand: 26.10.2014):

26.11.2014 Sozialwohnungen. Wie weiter mit den Sozialwohnungen in Berlin? Stand der Dinge, Handlungsoptionen

10.12.2014 Jahresplanung 2015, Wahlen. Rückblick auf das Jahr 2014, Ausblick auf 2015. Wahl der Sprecher*innen

08.10.2014

Nächste Termine der LAG Kultur

Unsere nächsten LAG Termine sind: Mehr»

Bild zur Pressemitteilung
11.12.2014

Grüne: Berlin soll bundeseigene Grundstücke für Wohnungsneubau übernehmen

Das Land Berlin soll neben den 5.000 bundeseigenen Wohnungen auch die unbebauten Grundstücke der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) in der Stadt übernehmen. Das hat der Kleine Parteitag der Berliner Grünen gestern Abend beschlossen. In dem Beschluss wird der Senat aufgefordert, die rund 300 Frei- und Gewerbeflächen zu erwerben und damit den geplanten Verkauf an private Investoren zum Höchstpreis zu verhindern. „Die Bima-Grundstücke bieten ein riesiges Potenzial für den Neubau preiswerter Mietwohnungen, wenn Berlin diese Flächen zum Verkehrswert erwerben kann“, sagen die Berliner Grünen-Vorsitzenden Bettina Jarasch und Daniel Wesener. Mehr»

Logo Grüne Berlin
14.10.2014

FREIES WLAN FÜR BERLIN: VORREITERROLLE FÜR ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL

Bündnis 90/Die Grünen fordert ein möglichst flächendeckendes, kostenloses öffentliches WLAN-Netz für Berlin. Dieses Angebot soll einen einfachen und effizienten Umgang mit neuen Diensten zum Vorteil aller ermöglichen. Mehr»

Logo Grüne Berlin
13.10.2014

BADEN IM RUMMELSBURGER SEE MÖGLICH MACHEN

Einen Steinwurf vom S-Bahnring entfernt befindet sich die Rummelsburger Bucht. Ein Seitenarm der Spree, der eher an einen See als einen Fluss erinnert. Nach jahrzehntelanger, industrieller Nutzung und Verschmutzung hat sich nach dem Fall der Mauer einiges getan. Wie toll wäre es, hier baden zu können. Trotzdem ist das einladende Nass weit von Badequalität entfernt. Mehr»

Logo Grüne Berlin
13.10.2014

STADTVERTRAG BETEILIGUNG - Zuhören, beteiligen, demokratisch mitentscheiden

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz (Landesparteitag) vom 11. 10. 2014

Eine lebendige Demokratie zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich weiter entwickelt. Daran wollen wir als Bündnis 90/Die Grünen mitwirken. Als politische Organisation sehen wir uns dabei in der Tradition der ökologisch-sozialen Bewegungen und der DDR-Bürgerrechtsbewegung. Mehr»

Logo Grüne Berlin
13.10.2014

AUFBRUCH 2016 – DIE NÄCHSTEN SCHRITTE

Beschluss der Landesdelegiertenkonferenz (Landesparteitag) vom 11. 10. 2014

Spätestens seit der Rücktrittsankündigung von Klaus Wowereit ist klar: Der rot-schwarze Senat läuft inhaltlich und personell bestenfalls noch auf Reserve. Die fälligen Neuwahlen für alle Berlinerinnen und Berliner wird es wohl nicht geben. Umso wichtiger ist es, dass wir ihnen als Bündnis 90/Die Grünen eine bessere Alternative für die Wahlen 2016 anbieten. Mehr»

Bündnis 90/Die Grünen Berlin
12.09.2014

Grüner Vorschlag: Neue Wege für Flüchtlingsunterkünfte

Wie das Land Berlin die Integration von Flüchtlingen verbessern und zugleich Steuergelder nachhaltiger und effizienter einsetzen kann Mehr»