Klimahauptstadt Berlin

Wenn es um den Einsatz erneuerbarer Energien und Energieeffizienz geht, rangiert Berlin im bundesweiten Vergleich auf dem letzten Platz. Das kann sich die Hauptstadt nicht länger leisten! Unser Ziel ist es, durch nachhaltige und zukunftsfähige Energiepolitik Berlin zum Vorreiter in Sachen Klimaschutz, zur Klimahauptstadt, zu machen.

Unsere Ziele:

  • Bis 2050 wollen wir die Berliner Treibhausgasemissionen nahezu auf Null bringen. Dafür haben wir ein Energiekonzept entwickelt, das Energieeffizienz, Energieeinsparung und die Nutzung erneuerbarer Energien zusammen denkt.
  • Wir wollen den Umstieg in Energieeffizienz und erneuerbare Energien so gestalten, dass er sozial verträglich ist. Wir wollen soziale Verdrängung und Mietpreisexplosionen vermeiden.
  • Um Berlins Energieversorgung auf 100 Prozent erneuerbare Energien umzustellen, wollen wir die im Überfluss vorhandenen innerstädtischen Ressourcen für die nachhaltige Energiegewinnung erschließen: die konsequente Nutzung von Abfällen, Erdwärme und Solarenergie. Dieser Schatz muss endlich gehoben werden!

Download: Grüne Eckpunkte zum Umstieg auf erneuerbare Energien

Bild zur News
26.04.2013

Grüne Großstadtkonferenz 2013 - Bezahlbares Wohnen und lebenswerte Städte für alle

Die Entwicklung unserer Städte wird immer mehr zu einer sozialen Frage. Angesichts explodierender Mieten und  Immobilienpreise können sich besonders in Großstädten viele Menschen ihre Wohnung kaum noch leisten. Befeuert wird dieser Trend durch steigende Energiepreise sowie die nach wie vor schwierige Finanzlage städtischer Haushalte, die Kommunen in ihrem Handlungsspielraum bzw. ihren Möglichkeiten gestalterischer Einflussnahme stark einschränkt. Mehr»

Bild zur News
17.04.2014

Großdemo: Energiewende nicht kentern lassen!

am 10. Mai in Berlin Mehr»

Bild zur Pressemitteilung
29.03.2014

Berlin ist besser als seine Regierung

Die Grünen stellen dem Berliner Senat zur Hälfte der Legislatur ein miserables Zeugnis aus. „Beim BER, der Wohnungspolitik oder bei der Energiewende geht so gut wie gar nichts voran. Das Einzige, was dieser rot-schwarze Senat verlässlich abliefert, ist eine endlose Reihe von Skandalen“, sagten die beiden Berliner Grünen-Vorsitzenden Bettina Jarasch und Daniel Wesener heute auf dem Parteitag in Berlin. Mehr»

29.03.2014

Der Live-Ticker zur #ldk141

Hier könnt Ihr am 29. März den LIVE-TICKER von der Landesdelegiertenkonferenz verfolgen. Mehr»

Bild zur News
10.02.2014

Wo fehlen Fahrradstraßen? Macht mit...

Da ihr für Eure Kieze am besten einschätzen können, wo sinnvoll eine Fahrradstraße angelegt werden könnte, werden bis Ende Februar Vorschläge für Fahrradstraßen gesammelt unter www.fahrradnetz-berlin.de. Mehr»

Änderungs-Ideen auf Karten: die ganze Übersicht (wird noch abgetippt)
19.11.2013

Europa-Wahlprogramm: Änderungs-Ideen vom 18.11.2013

Nach Klärungen zur Werbung für die Primary diskutierte die LAG Europa das Europawahlprogramm im BuVo-Entwurf. Zu den vier Kapiteln wurden Änderungs-Ideen in vier Kleingruppen besprochen.

Die Ergebnisse wurden auf Karten gesammelt und im Plenum vorgestellt, wo notwendig noch kurz diskutiert und Meinungsbilder abgefragt. Aus der Übersicht der Karteikarten schreiben die Moderator*innen der Gruppen eine schriftliche Übersicht der Änderungs-Ideen zusammen und formulieren, wo nötig, konkrete Änderungsanträge.

Am 7. und 8. Dezember 2013 tragen unsere BAG-Delegierten und alle Interessierten die Ergebnisse weiter zum Europa-Konvent der BAGen (Anmeldung hier, in der Kalkscheune, Johannisstraße 2, 10117 Berlin).
Mehr»

05.11.2013

Treffen der LAG Umwelt am 18. November

Schwerpunktthema:

Berliner Strategie zur Biologischen Vielfalt: Status quo der biologischen Vielfalt in Berlin, Handlungsfelder, Ziele, Indikatoren, eingeleitete Maßnahmen

Referent: Prof. Dr. Ingo Kowarik, TU Berlin, Leiter des Fachgebiets Ökosystemkunde/Pflanzenökologie und ehrenamtlicher Landesbeauftragter für Naturschutz und Landschaftspflege Mehr»

Bild zur Pressemitteilung
04.11.2013

600.000 Stimmen für die Energiewende

Zum Ausgang des Energie-Volksentscheids sagen Bettina Jarasch und Daniel Wesener, Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Berlin:
"Der rot-schwarze Senat und das Abgeordnetenhaus können sich über 600.000 Ja-Stimmen nicht einfach hinwegsetzen." Mehr»